Versand innerhalb 48 Stunden Kauf auf Rechnung Kostenloser Rückversand
Kundenservice: +49 (0) 8751 / 8625 888

Hochwertige Schuhe verdienen Service

Die Sohle komplett durchgelaufen, der Schuh an der Beuge eingerissen, das Leder überall spröde und brüchig – es gibt Situationen, die auch Conny Wagner an das Limit ihrer Möglichkeiten bringen. „Bei den allermeisten der eingeschickten Schuhe sind es aber nur Kleinigkeiten oder ein abgelaufenes Profil – alles reparierbar“, berichtet die Leiterin der Service-Abteilung des bayerischen Funktionsschuh-Spezialisten HAIX aus ihrer langjährigen Erfahrung. Ein Service, der keineswegs selbstverständlich ist. Kaum ein anderer Hersteller „leistet“ sich eine ähnlich gestaltete technische Wartungsabteilung für Schuhe. Ein Service, der auch als Verkaufsargument dient, denn oft lohnen sich für den Kunden Reparatur oder Refurbishing, auch wenn dessen Schuhe schon einige Jahre auf der Sohle haben.

Der Lebenszyklus der hochwertigen Sicherheitsschuhe lässt sich dadurch deutlich verlängern. Bei HAIX sieht man das „wie den Kundendienst bei einem Auto“, sagt Wagner. Die Schuhe müssen zwar nicht regelmäßig, sondern nur in seltenen Ausnahmefällen in die Werkstatt. Aber wenn etwas fehlt, dann ist es gut zu wissen, wohin man sich wenden kann und der Verschleiß sollte in jedem Fall von einem Fachmann behoben werden. Bei den Kunden schafft dieses Angebot zusätzliches Vertrauen in die Marke, auch wenn nur die wenigsten den Service je in Anspruch nehmen.

Die HAIX Serviceabteilung umfasst insgesamt 16 Mitarbeiter, die Hälfte davon im Refurbishing. Eine ansehnliche „Werkstatt“. Andererseits, bei 1,4 Millionen Paar ausgelieferter Schuhe im Jahr eine überschaubare Abteilung. Sie nimmt eine wichtige Position in der Firmenphilosophie des Familienunternehmens ein, die die nachhaltige Produktion in Europa mit ihrer qualitativ hochwertigen Produktpalette und dem guten Preis-Leistungsverhältnis zu einem stimmigen Gesamtpaket ergänzt. HAIX ist Funktionsschuhhersteller im Premiumsegment.

Ob gebrochene Öse, abgescheuerte Überkappe, Ersatz eines defekten Reißverschlusses oder die komplette Neubesohlung bei durchgelaufenem Profil – in der HAIX-Serviceabteilung wird fachgerecht repariert, was machbar ist. „Abgefahrene Reifen oder ein defektes Radlager sind schließlich auch kein Grund, sich gleich einen neuen Wagen zu kaufen, solange der Rest der Karosse in gutem Zustand ist“, so dessen Leiterin, Conny Wagner.

Die Serviceabteilung ist gleichzeitig ein nicht zu unterschätzendes Kaufargument, zumal sie für die gesamte Produktpalette zur Verfügung steht.

Sicherheitsschuh ist nicht gleich Sicherheitsschuh. Das gilt für den Tragekomfort, wo das Sicherheitsgefühl beginnt, ebenso wie für die enorme Spannbreite der Produktpallette mit zum Teil sehr spezifischen Anwendungsgebieten.

So wie es bei Unternehmen Spezialisten für Maschinen-, Anlagenbau oder etwa die Chemie-, Pharma- und Elektroindustrie gibt, steht auch im Regal eines guten Funktionsschuhherstellers nicht ein Universalmodell für alles, sondern optimierte Modelle für verschiedenste Einsatzspektren. Robuste Sicherheitsschuhe für die Baustelle. Stiefel mit Schnittschutz für den Baumpflege- und Forstbereich. Stiefel mit extremem Halt für alpines Gelände. Einsatzstiefel mit spezieller Membran-Technologie, die in Chemie- oder Bio-Laboratorien sogar das Eindringen von Viren und Bakterien verhindern. Oder extrem leichte Indoor-Sicherheitsschuhe wie den CONNEXIS SAFETY, der in Montagehallen, bei der Elektroinstallation, der Logistik und vielen anderen Indoor Einsatzbereichen mit sportschuh-vergleichbarem Komfort punktet. In den CONNEXIS SAFETY integriert der Bayerische Funktionsschuhspezialist HAIX sogar eine völlig neue, gesundheitserhaltende Technologie, die das natürliche Faszienkorsett des Fußes unterstützt und den Bewegungsapparat seines Trägers dadurch nachhaltig fit hält. Eine Investition in die Gesundheit. Das ist bislang weltweit einmalig.

„Natürlich sind solche Schuhe nicht zum 0815-Billigmarkt-Preis zu haben“, sagt HAIX Entwicklungschef Andreas Himmelreich. Darin steckt eine hochspezifische Technologie, die oft mehrjährige Entwicklung voraussetzt, und eine Produktion mit bis zu 120 einzelnen Fertigungsschritten. Das sind Schuhe für Leute, die auf ihre Füße achten. Einen solchen Schuh liebt man. Den kloppt man nicht gleich in die Tonne, wenn dauerhafte Extrembelastungen mal eine Öse brechen lassen oder das Profil nach zwei Jahren auf Asphalt glatt ist.

Nicht alles ist freilich reparierbar. Wenn ein Schuh, wie der eingangs erwähnte, zwei Jahre beinahe täglich im Einsatz war, oft im Nassbereich mit Dampfstrahler und scharfen Putzmitteln malträtiert wurde, zudem aus Leder besteht, das in 24 Monaten Tragezeit keinerlei Pflege erfuhr, dann war der Lederschuh möglicherweise am falschen Einsatzort. Und dann hilft auch keine Serviceabteilung mehr. „Wie beim Auto“, sagt Conny Wagner: „Wenn der Unterboden völlig durchgerostet und die Karosserie über und über zerbeult ist, dann muss man halt überlegen, ob eine Reparatur noch lohnt.“

Ansonsten hält sie es wie mit den anderen Dingen im Leben, die man halt einfach mag. Von denen trennt man sich nur ungern. Die Lieblingsjeans zählt dazu, das Lieblings T-Shirt oder auch ein bestimmtes Paar Schuhe. Zumal dann, wenn es sich um Arbeits- oder Einsatzschuhe handelt, in denen man sich wohl und sicher fühlt und die einen schon durch dick und dünn begleitet haben.  

Zu den Serviceleistungen.

 

VERSANDKOSTENFREI MIT DEM CODE: tvfree09192