Versand innerhalb 48 Stunden Kauf auf Rechnung Kostenloser Rückversand
Kundenservice: +49 (0) 8751 / 8625 888

Zusätzlicher Schutz für Rettungskräfte – 2 000 Masken für Feuerwehr und BRK Mainburg

Masken sind bei der Feuerwehr nichts Neues - jeder kennt das Bild von Einsatzkräften mit Atemschutzmasken im Gesicht und schweren Sauerstoffflaschen auf dem Rücken. Dass alle Feuerwehrmänner und -frauen nun bereits auf der Einsatzanfahrt Stoffmasken tragen, ist allerdings ein neues Bild.

Ähnlich ist die Situation bei der BRK Bereitschaft Mainburg: Während das Auftreten mit medizinischem Mundschutz im Rettungsdiensteinsatz selbstverständlich ist, waren Masken im Alltag der Ehrenamtlichen bei der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Technik & Sicherheit des Bayerischen Roten Kreuzes bisher nicht Standard. Die SEG Technik & Sicherheit wird in Mainburg rund fünf bis zehn Mal im Jahr alarmiert. Sie stellt die Logistik für größere Einsätze bereit und kümmert sich beispielsweise um Zelte, Feldbetten und Strom an der Einsatzstelle.

Mit der Spende von insgesamt 2.000 Stoffmasken der Firma HAIX sind die Rettungskräfte auch für Einsätze unter Corona-Bedingungen gut gerüstet. Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Mainburg zählen insgesamt über 280 Einsatzkräfte. Bei der BRK Bereitschaft Mainburg kommen weitere rund 40 Aktive hinzu.

„Bisher mussten wir auch mit der SEG auf die knappen medizinischen Masken zurückgreifen – dank der Maskenspende von HAIX haben wir nun auch ausreichend Masken für diesen Dienst.“, sagt Klaus Massier, Leiter der BRK-Bereitschaft Mainburg.

Zusätzlich zu Feuerwehrstiefeln, Schutzanzug, Helm und Hanschuhen gehört das Aufsetzen der Stoffmasken seit Ende März auch zur Routineausrüstung bei jedem Alarm für die Feuerwehr Mainburg. So schützen die Kameradinnen und Kameraden bereits auf der Anfahrt zum Einsatz ihre Kolleginnen und Kollegen im Fahrzeug. Auch bei Arbeiten im Gerätehaus tragen die Feuerwehrleute zum gegenseitigen Schutz die HAIX-Masken.

Kommandant Gerhard Müller erklärt: „Unser oberstes Ziel ist es, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr zu erhalten und so Sicherheit zu gewährleisten.“ Sogar bei einem zwölf Stunden Einsatz konnten sich die HAIX-Masken bereits bewähren. Durch den sicheren Sitz und den vergleichsweise dünnen Stoff behindert die Maske die Rettungskräfte beim Arbeiten nicht. Der Feuerwehrchef bedankt sich für die Spende: „Bei längeren Einsätzen hat sich gezeigt, dass die Masken durch die Anstrengung feucht werden und deshalb öfter gewechselt werden müssen. Die großzügige Anzahl an Masken hilft uns sehr und erleichtert zur Zeit das Arbeiten im Feuerwehreinsatz.“

Insgesamt spendete HAIX über 25.000 Stoffmasken an Einrichtungen in der Region sowie an Schulen und den Landkreis Kelheim: Bei der Tafel Mainburg läuft damit die Essensausgabe mit Maske nach zwei Monaten Pause wieder an. Im Pflegedienst schützen die Masken diejenigen, die den Schutz am dringendsten brauchen, so wie auch in den Behindertenwerkstätten der Lebenshilfe Mainburg.

VERSANDKOSTENFREI MIT DEM CODE: tvfree09192