Versand innerhalb 48 Stunden Verlängerte Rückgabe Kostenloser Rückversand
Kundenservice: +49 (0) 8751 / 8625 888

TEAMWORK IST ALLES

Dieses Technische Hilfeleistungstraining ist einzigartig. Das Motto für alle Teilnehmenden: Zusammen sind wir stark.

Neun Autos sind am Ende des Praxistages zerlegt. Alicia, Feuerwehrfrau aus Hessen, hält stolz einen hydraulischen Rettungszylinder in der Hand. Man sieht ihr den intensiven Trainingstag an. Sie freut sich zusammen mit den Kameradinnen über das, was sie gemeinsam geschafft haben. Beim Gruppenfoto zwischen zerlegten Autos und Gerätschaften kommen noch einmal alle zusammen: Die 32 Frauen aus Feuerwehr und THW, die beim „THL-Training – women only“ von HAIX und WEBER RESCUE auf dem TCRH Training Center Retten & Helfen Gelände in Mosbach teilgenommen haben. Hier trifft Frauenpower aus ganz Deutschland und Österreich aufeinander – das Nord-Süd-Gefälle reicht von Müncheberg, zwischen Berlin und der Grenze zu Polen, bis nach Steyr in Österreich.

In drei Gruppen werden jeweils drei Übungsszenarien abgearbeitet. Die Einsatzstichworte lauten: PKW Seitenlage, PKW Dachlage und „Crossramming“ – PKW gegen Baum. Im Team schmieden die Frauen ihren Plan. Jeder Schritt wird gemeinsam durchdacht. Jeder Vorschlag findet Gehör. Einfach ausprobieren ist die Devise. Selbst austesten was funktioniert oder wie es besser geht. Dabei haben die Trainer:innen ihren Ausdruck komplett im Griff und verziehen keine Miene. Die Ideen fürs Vorgehen liefern die Frauen selbst. Die Trainer:innen helfen bei der Handhabung der Geräte und stehen mit Tipps zu Alternativen parat, wie man an die ein oder andere Stelle leichter herankommt. 

Kreativ bleiben

Dreimal dasselbe Vorgehen wäre dabei zu einfach. „Jede Lage ist unterschiedlich. Was bei einem Szenario funktioniert, klappt beim nächsten Verkehrsunfall vielleicht nicht und fordert neue Lösungen. Man muss immer kreativ bleiben“, fasst Alicia die Herausforderungen zusammen.

Beim PKW gegen Baum schießt das Adrenalin kurz in die Höhe und das Stresslevel steigt – die Ansage von Trainerin Birgit: „Jetzt mal fünf Minuten wie im echten Einsatz. Und los!“ Jede Frau hat ihre Truppposition und arbeitet routiniert die zugewiesene Aufgabe ab. Erstes Ziel: Effektiv und schnell die B-Säule zurück in Form bringen um dem Fahrer Platz zu schaffen. Dann wird der „Pauseknopf“ gedrückt, alle verschaffen sich einen Überblick darüber, was die anderen in der Zwischenzeit geleistet haben. Anschließend folgt die Befreiung des Fahrers über den Kofferraum im Team. Denn Teamwork ist alles. Auch das Werkzeug wird gemeinsam angefasst. Eine andere Gruppe löst die Aufgabe über eine große Seitenöffnung. Verschiedene Wege führen ans Ziel. Die perfekte Lösung gibt es nicht.

Powerfrauen unter sich

Trainer Sebastian beschreibt den Unterschied zu „normalen“ Trainings so: „Alle sind mega motiviert. Kommen aus sich heraus und wachsen über sich hinaus. In gemischten Gruppen sind Frauen die Minderheit und haben gefühlt Schwierigkeiten so aus sich herauszukommen und zu zeigen, was in ihnen steckt. Das sieht man hier nicht.“

Auch für Annika und Adriane von WEBER RESCUE sind die Erlebnisse einmalig: „Es war großartig mit allen Powerfrauen die zwei Tage zu verbringen, einen direkten Einblick ‚hinter die Kulissen‘ von Feuerwehren zu erhalten und selbst bei einem Training teilzunehmen. Vor allem der rege Austausch über die verschiedenen Rettungstechniken sowie die unterschiedlichsten Herangehensweisen der Feuerwehrfrauen aus ganz Deutschland und Österreich hat uns beeindruckt. Da konnten auch wir eine Menge mitnehmen. Fachliches und Freundschaftliches.“

 

Noch mehr Impressionen vom Training, siehst Du im Video vom Blaulichtkanal.

VERSANDKOSTENFREI MIT DEM CODE: tvfree09192