Die Wracktaucher - Schatzsuche in der Nordsee

„Die Wracktaucher“ jetzt auf „D-MAX“

50.000 Wracks in der Tiefe

Mehr als 50.000 Wracks liegen in der Nordsee. Laut den Zahlen des offiziellen Lloyd-Ship-Registers in England gilt das Gebiet als eines der wrackreichsten Gewässer der Welt. Gleichzeitig ist es auch eines der Gefährlichsten. Unberechenbare Strömungen, Ebbe, Flut, schlechte Sicht und unruhige See. Die Nordsee ist nicht zu unrecht ein Meer für Profis.

Andi Peters ist der Nordseetaucher. Über 4.000 Tauchgänge sprechen für seine Erfahrung. 400 Mal tauchte er bereits in der Nordsee ab.

Von mittelalterlichen Segelschiffen, im Kampf gesunkenen Kriegsschiffen bis hin zu jeder Art von Transport- und Passagierschiffen, Flugzeugen, Fischkuttern sowie kleinen und großen Sportbooten liegt so ziemlich alles auf dem Grund des Atlantikausläufers.

Andi Peters und seine Crew sind auf der Suche nach diesen geheimen Schätzen und ihren Geschichten. Mit jedem Schiffswrack versank eine eigene, persönliche und intime Geschichte. Vom Bau in der Werft bis zu den Reisen über die Weltmeere, über Aufträge und Passagiere an Bord, bis zum oft tragischen Untergang. HAIX ist bei der Suche mit an Bord.