Schnelle Lieferung Kauf auf Rechnung Kostenloser Rückversand
Kundenservice: +49 (0) 8751 / 8625 888

Ärztin für alle (Tier-)Notfälle: Ein Alltag zwischen Praxis und Stall

Traumberuf Tierarzt. Nicht nur Kinder und Heranwachsende strahlen beim Gedanken, ihren beruflichen Alltag mit Tieren zu verbringen. Dennoch ist die Tätigkeit der Veterinärmedizinerin und des Veterinärmediziners oft mit vielen Klischees überzogen. HAIX hat Tierärztin Astrid Stubenvoll bei einem gewöhnlichen Arbeitstag begleitet und konnte schnell feststellen, dass das Berufsbild weitaus vielfältiger und strapaziöser ist als es das gesellschaftliche Bild vermittelt.

Wenn Astrid morgens um 8 Uhr die Tierarztpraxis betritt, trägt sie stylische hellgraue Praxisschuhe, eine schwarze Jeans und einen lässigen blauen Hoodie mit der Aufschrift „Astrid Stubenvoll, Tierärztin“. Dass sich das Outfit im Laufe des Tages womöglich mehrmals verändern wird, ist der 28-jährigen bewusst. „Die Ungewissheit, was der Tag bringt und welche Herausforderungen mich erwarten, sind das spannende an meinem Beruf,“ beschreibt die junge Veterinärmedizinerin ihren Traumjob.

Um 8:15 Uhr steht bereits der erste Termin an: Eine blinde, wenngleich niedliche Babykatze, soll in der „Dr. Bernd Renard Tierarztpraxis“ im bayerischen Wörth an der Donau eine Impfung erhalten. Um auf das Jungtier beruhigend einzuwirken, massiert die sympathische Tierärztin fürsorglich ihren Nacken. Selbst die anschließende Spritze versetzt dem genüsslichen Katzenschnurren kein Ende.

Auch die Anschlussuntersuchung, bei der eine Hündin auf eine potenzielle Lahmheit untersucht wird, gleicht vielmehr einer entspannten Krauleinheit als einem herkömmlichen, zumeist lästigen Arzttermin. Bisher bestätigt sich also unsere, als auch die generelle gesellschaftliche Einschätzung, dass es sich bei dem Tierarztberuf um eine wohltuende Tätigkeit handelt, die nicht umsonst von vielen als Traumjob bezeichnet wird.

Doch plötzlich klingelt das Telefon. Ein Landwirt meldet einen Notfall. Astrid wechselt umgehend ihre Arbeitskleidung, wobei wir uns angesichts ihres neuen Erscheinungsbilds zunächst nicht ganz sicher sind, ob es sich um dieselbe gutaussehende Tierärztin handelt, die noch vor wenigen Minuten den Praxisalltag souverän meisterte. Das komfortable, bequeme Outfit musste einem robusten weichen, das vor Schmutz und der nicht zu unterschätzenden Kraft von Großtieren wie Kühen und Kälbern schützt.

Nach wenigen Minuten Fahrt erreicht Astrid den Familienbetrieb Lauberger. Freundlich wird sie von Jungbauer Christian begrüßt. Ein Kalb hat aufgrund einer Kolik starke Schmerzen im Bauch. Um eine lebensbedrohliche Aufgasung zu verhindern, spritzt die routinierte Tierärztin dem Jungtier krampflösende und schmerzlindernde Medikamente. Dabei tritt ihr das vermeintlich niedliche, wenngleich 90 kg schwere Jungtier mehrfach auf den Fuß. Die durchtrittsichere Zehenkappe bewahrt Astrid vor einem mutmaßlich sicheren Zehenbruch.

Nach einer halben Stunde ist die Gefahr offensichtlich gebannt. Das Kalb hüpft wieder vergnügt im modernen Stall des Landwirts umher. Auf der Rückfahrt stärkt sich Astrid mit frischer Landmilch, die bei der Milchtankstelle Lauberger ebenfalls zum Verkauf angeboten wird.

Zurück in der Praxis wartet bereits „Christel“ – eine Hundedame, die laut ihrer Besitzerin ihr linkes Vorderbein nicht mehr belastet. Nachdem Astrid erneut einen kompletten Outfitwandel durchlaufen hat, führt sie eine Röntgenuntersuchung beim Weimaraner durch.

Im Laufe des Tages warten weitere Innen- und Außentermine auf die durchwegs gut gelaunte Tierärztin. „Als Tierärztin bin ich praktische Ärztin, Chirurgin, Zahnärztin, Frauenärztin, Geburtshelferin und Seelsorgerin auf einmal“, verrät Astrid. Genauso facettenreich wie ihre Tätigkeiten ist deshalb ihre Kleidung. Seit jeher vertraut sie bei ihren vielfältigen Einsätzen auf Schuhe von HAIX. Innerhalb der Praxis trägt die Tierliebhaberin den BLACK EAGLE Air und ist auch nach monatelangem Einsatz weiterhin vom Praxis- und Krankenhausschuh begeistert: „Ein hervorragender Schuh für Tätigkeiten in der Praxis. Er ist sehr bequem und passt sich perfekt den Füßen an. Selbst auf nassen Untergründen, die in meinem Berufsfeld nicht unüblich sind, ist der Schuh absolut rutschfest. Sehr hoher Tragekomfort – selbst nachdem ich den ganzen Tag auf den Beinen war.“ 

Wenn es dann „raus“ geht, ist der AIRPOWER XR26 Astrids erste Wahl: „Der Schuh ist total bequem, obwohl er mit einer Zehenschutzkappe und einer durchtrittsicheren Sohle versehen ist. Diese robuste Ausstattung ist auch nötig, wenn ich mit Großtieren wie Rindern oder Pferden arbeiten muss. Außerdem kommt es mir so vor, als würde der Schuh Schmutz automatisch abstoßen – selbst nach Einsätzen in Ställen oder auf schmutzigen Untergründen ist der Schuh nahezu sauber.“

Um 18 Uhr ist der Arbeitstag für Astrid Stubenvoll beendet. „Anstrengend, aber spannend“, schildert sie ihren Tag und verabschiedet uns mit einem Strahlen im Gesicht.

VERSANDKOSTENFREI MIT DEM CODE: tvfree09192