Versand innerhalb 48 Stunden Kauf auf Rechnung Kostenloser Rückversand
Kundenservice: +49 (0) 8751 / 8625 888

Adventurista 2020 – Abenteuer in den bayerischen Alpen

Im März suchte HAIX die „Adventurista 2020“, eine abenteuerlustige Heldin die bereit ist für das Abenteuer ihres Lebens. Auf die Gewinnerin wartete ein abenteuerreiches Wochenende in den bayerischen Alpen. Rund 150 Frauen sind dem Aufruf gefolgt. Doch am Ende konnte nur eine das Rennen machen und erlebte einen Adrenalinkick über den Wolken.

Sophies Puls rast. Sie fängt an zu rennen, direkt auf den Abgrund zu. Ihre Beine zittern, die Hände schwitzen. Der Gleitschirm, der mit einem Geschirr an ihr festgeschnallt ist, fängt den Wind ein und hebt sich mit einem Ruck. Doch plötzlich dreht der Wind. Sophie und Tandempilot Simon torkeln, driften nach rechts, den Abgrund direkt vor sich. „Lauf Sophie“, ruft Simon - dann endlich hebt sie der Wind.

Sophie schwebt mit dem Gleitschirm davon, bis sie nur noch als winziger Punkt am Himmel zu erkennen ist. Je nach Wetter und Thermik dauert so ein Tandemflug zwischen 10 und 30 Minuten. Danach wird vielen übel, weil das Adrenalin nachlässt. „Da kommen die meisten an ihre Grenzen und übergeben sich“, wird Guide Simon Sophie später erzählen. Sophie ist zwei Stunden in der Luft.

Höher, weiter, schneller

Das Sophie irgendwann einmal eine Abenteuerin ist, hätte sie vor ein paar Jahren selbst nicht geglaubt. Aufgewachsen ist sie nach eigener Aussage als „das unsportliche Mädel von nebenan.“ Als ihre Mutter irgendwann mehr Liegestütze schaffte, als sie selbst, kam der Wendepunkt. Sophie wollte mehr.

Nach ersten Wanderungen wuchs ihre Leidenschaft für den Bergsport immer mehr. Von der einstigen Couch-Potato, ist heute nichts mehr übrig. Laufen, Bouldern, Klettern, Skitouren und Trail-Running – ihre Aktivitätenliste ist lang. Ihr Motto: „Höher, weiter, schneller“ lebt die Wahl-Salzburgerin fast täglich aus. Ihre Erfahrungen teilt sie mit anderen Frauen, um sie auf ihrem Weg aus der Komfortzone zu motivieren. Sophie weiß, dass in jeder Frau eine „Adventurista“ steckt.

Rund 150 Powerfrauen hatten sich als „Adventurista“ beworben. Der Gewinn: Ein Abenteuerwochenende in den bayerischen Alpen mit Outdoorexpertin Elisa Deutschmann. Die Wahl fiel der HAIX-Jury schwer. Deshalb mussten die letzten zehn Finalistinnen, neben einer kreativen Bewerbung, im Video-Call persönlich überzeugen. Mit ihrer Passion, andere Frauen für den Sport zu begeistern und ihre innere Abenteuerin zu finden, überzeugte Sophie die Jury und wurde im Juni zur „Adventurista 2020“ gekürt.

Ab ins Abenteuer!

Am ersten Wochenende im August ist es soweit. Ausgestattet mit dem BLACK EAGLE Nature GTX Ws, startet das Abenteuer. Am Treffpunkt in Ruhpolding inmitten der bayerischen Alpen wartet schon Elisa. Wie Sophie möchte auch sie andere Frauen motivieren, sich selbst mehr zuzutrauen: „Auch wir können beim Sport so einiges leisten und sollten uns nicht einschüchtern lassen“, erzählt sie Sophie. Klar, dass die Adventurista-Schirmherrschaft für Elisa Ehrensache war.

Am Ziel angekommen, wartet der erste Programmpunkt des Wochenendes: Flying Fox XXL. Festgezurrt in einer Sicherheitsausrüstung stürzt sich Sophie mit einer Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h an einem 1.600 Meter langem Stahlseil hinab ins Tal - nichts für schwache Nerven. Am Boden angekommen strahlt die Adventurista: „Das war der Hammer.“

Ganz schön wackelig…

Eine Verschnaufpause gibt es nicht, denn im Outdoorcenter Baumgarten wartet schon die nächste Challenge. Nach einer kurzen Abkühlung an einem Wasserfall steht Bogenschießen auf dem Programm. Gefragt ist Fingerspitzengefühl: „Fester Stand, Bogensehne anspannen und Ziel anvisieren.“ Unter Anleitung des Guides lässt Sophie die Pfeile in lässiger Robin-Hood-Manier fliegen. Nach nur wenigen Versuchen landet sie einen Volltreffer nach dem anderen. Dass sie vorher noch nie Pfeil und Bogen in Händen hielt, möchte er ihr fast nicht glauben.

Weiter geht es zum „Pamper Pole“, einem acht Meter hohen Pfahl, an dem seitlich Klettergriffe befestigt sind. Sophie blickt misstrauisch in die Höhe - das Konstrukt erscheint ihr „ganz schön wackelig.“ Abschrecken, lässt sie sich davon nicht. In Sekundenschnelle erklimmt sie den Baumstamm und findet sich in schwindelerregender Höhe wieder. Nach unten führt nur ein Weg: „Spring Sophie!“ Als sie taumelnd in der Luft hängt, jodelt Sophie vor Freude. Was für ein Abschluss – und das war nur der erste Tag.

Im Geschwindigkeitsrausch

Noch aufgeputscht von den Erlebnissen des Vortags geht es zur Bobbahn am Königssee. Wo nur wenige Monate zuvor noch der Rennrodel-Weltcup ausgetragen wurde, soll Sophie jetzt in die Fußstapfen der Profis steigen. Aufgeregt setzt sie den Helm auf und steigt in den Bob – festgeschnallt wird man beim Rennbob-fahren nicht. Wenige Minuten später jagt Sophie, begleitet von einem erfahrenen Piloten, bei einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h durch den 1.200 Meter langen Eiskanal am Fuße des Watzmanns. Sophie ist im Geschwindigkeitsrausch und steigt ganze drei Mal in den Rennbob.

Nach einer Abkühlung im Königssee geht es schließlich zum letzten Programmpunkt des Wochenendes: Einen Tandemflug vom Jenner. Festgezurrt im Geschirr stehen Sophie und ihr Tandempilot am Absprungpunkt auf fast 1.800 Meter Höhe. Die anfänglichen Schwierigkeiten sind schnell vergessen, als Sophie über den Königssee fliegt, der von oben smaragdgrün leuchtet. Sophie fühlt sich „frei wie ein Vogel“ und freut sich auf die Erlebnisse, die noch vor ihr liegen - als „Adventurista 2020.“

VERSANDKOSTENFREI MIT DEM CODE: tvfree09192